Beratung für strategische Komunikation

Fallbeispiel I: Pitch in EU-Projekt

Kurz vor einer Präsentation erarbeitet Blum|Fischer|Rumohr gemeinsam mit dem Kunden dessen Auftritt. Es kommen dabei verschiedene Präsentationsformen zum Einsatz. Das Ergebnis: mehr Aufträge.

Zur Fallstudie

Start  >>  Fallbeispiele  >>  Bundesbehörde

Organisationsentwicklung

Personalentwicklung einer Bundesbehörde

Auftraggeber: Führungsebenen sowie Fortbildungsabteilung einer Obersten Bundesbehörde

Situation: Eine öffentliche Organisation mit rund 80.000 Mitarbeitern führt mehrfach jährlich interne Schulungen ihrer Führungskräfte durch. Trotz hohen Durchlaufs werden persönliche Betreuung und fallbezogene Arbeit angestrebt.

Aufgabe: 1. Das vorhandene Programm soll überarbeitet und insbesondere sämtliche Maßnahmen innerhalb einer Führungsebene aufeinander abgestimmt werden. 2. Der Bereich der Führungskommunikation soll deutlich ausgebaut werden. 3. Für die Leitungsebene soll ein eigenständiges Angebot entstehen. Ein Leitbild soll explizit nicht vermittelt werden.

Lösung: Blum|Fischer|Rumohr konzipiert mit dem Kunden Lernziele. Ziel ist, den eigenen Führungsstil an Situationen und Mitarbeiter anpassen zu können. In regelmäßigen Schulungen und ab Lenkungsebene auch persönlichen Coachings wird fallbezogenes Methodenwissen vermittelt. Gleichzeitig ermöglicht dieses Vorgehen dem Einzelnen, den persönlichen Führungsstil zu optimieren.

Für die Leitungsebene entwickelt Blum|Fischer|Rumohr kombinierte Seminare und Coachings: Kleingruppen von bis zu fünf Teilnehmern erhalten zunächst Intensivschulungen, in denen in Gruppenarbeit Lösungsansätze entwickelt und deren positive Auswirkungen auf den Arbeitsalltag diskutiert werden. Es schließen sich Einzelgespräche an, die auf der Arbeit im Seminar aufbauen und in regelmäßige Coachingsitzungen übergehen können.

Berufsteinsteigern und Mitarbeitern, die erstmals Führungsverantwortung übernehmen, wird das Basiswissen in Gruppen von durchschnittlich acht und höchstens zwölf Teilnehmenden in fünf Tagen vermittelt. Darauf aufbauend können zusätzlich Schwerpunktseminare besucht werden, z. B. Selbst- und Fremdmotivation und schwierige Führungssituationen.

Ergebnis: Aufgrund der Empfehlungen der Teilnehmenden sind die Seminare ausgebucht. Angebote für weitere Zielgruppen werden aufgebaut. Einhellige Meinung der Teilnehmenden: "Diese Seminare helfen entscheidend, eine Führungskultur zu etablieren, ohne Leitbilder postulieren zu müssen."